Prähistorisches Bogenschießen

Bogenschießen ist in unserer Vorzeit eines der wichtigsten Jagdmethoden gewesen. Unsere Vorfahren gingen bewaffnet mit Pfeil und Bogen auf Nahrungssuche, sie wurden aber auch zur Verteidigung benutzt. Noch heute ist Bogenschießen in vielen Völkern ein Weg, um Nahrung zu kommen. Ähnlich ist es mit dem Speer. Beides sind heute auch Disziplinen in der Olympiade, jedoch mit ‚modernisierten‘ Waffen. In Schnals findet am 28. und 29. September die erste europäische Meisterschaft im prähistorischen Bogenschießen und Speerschleudern statt. Profis und Amateure treffen sich zum Wettkampf mit ihren Waffen, die genauso gebaut wurden wie sie unsere Vorfahren benutzten. Ein Event, wie vor Tausenden von Jahren, der bestimmt auch Kinder an diesem Sport interessieren. Austragung des Wettkampfes ist im ArcheoParc.

Keine Kommentare mehr möglich.