Sehenswürdigkeiten Schnalstal

Besuchen Sie die geschichtsreichen Ortschaften des Schnalstals und bewundern Sie so manch historische Sehenswürdigkeit!

In den letzten Jahren berühmt geworden ist das Schnalstal hauptsächlich durch die Entdeckung des Ötzis, auch „Mann aus dem Eis“ genannt. Die Eismumie wurde am Gletscher von Similaun gefunden und befindet sich heute zur öffentlichen Besichtigung im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind:

Klosteranlage Karthaus

Das Kloster „Allerengelberg“ wurde 1326 gegründet und 1782 aufgelassen. Die am Kreuzgang angebauten kleinen Häuschen wurden an die Bewohner des Tales verkauft.

Ganzjährig zu besichtigen sind heute: der Kreuzgang, die Grotte, das Priorhaus, die Klosterküche, die Ringmauer, die Kreuzigungsgruppe sowie die Klosterpforte und die St. Anna Kirche.

Wallfahrtskirche von Unser Frau

Die erste Kapelle wurde zu Ehren einer kleinen Marienstatue mit Kind im Jahr 1306 erbaut. Viele Gläubige pilgerten zur „Gnadenmutter Maria von Schnals“, die Kirche wurde daraufhin im Jahr 1765 erweitert.

Bewundernswert ist neben der barocken Wallfahrtskirche auch der Friedhof mit seinen kunstvollen Grabkreuzen in Kupfer und Bronze.

Ötzi-Show-Gallery

In der Bergstation der Gletscherbahnen befindet sich Südtirols einzigartiger Schautunnel. Auf zahlreichen Tafeln und anderem Bildmaterial wird Ihnen ein Einblick in das Leben vor 5300 gewährt. Lassen Sie sich begeistern vom lebensgroßen Ötzi mit all seinen Waffen und Utensilien.